22.03.2018

Über 1 Mio. € aus Stuttgart für Projekte im Bodenseekreis

22.03.2018

Das baden-württembergische Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz fördert 17 Einzelprojekte im Bodenseekreis mit einer Summe von über einer Million Euro, teilt der CDU-Landtagsabgeordnete Klaus Burger mit.Der Ländliche Raum steht für Lebensqualität und Wirtschaftskraft. Etwa ein Drittel der Baden-Württemberger ist hier zuhause. Mit dem Entwicklungsprogramm Ländli-cher Raum (ELR), dem bedeutendsten Förderprogramm des Landes zur integrierten Strukturentwicklung von Gemeinden im Ländlichen Raum leistet die Landesregie-rung einen großen Beitrag, dass das Ländle auch in Zukunft in der Fläche stark bleibt. Insgesamt wird mit der diesjährigen Förderung ein Investitionsvolumen von über 530 Mio. € in über 2000 Projekten im ganzen Land angestoßen."Ich freue mich, dass der Großteil der Mittel in Höhe von 67 Mio. € in den Förderschwerpunkt Wohnen und die Innenentwicklung fließt. Die Wohn- und Lebensstrukturen verändern sich stets, so dass das Geld in diesem Bereich besonders gut investiert ist", so Burger zu der guten Nachricht aus Stuttgart. Projekte zur Aktivierung leerstehender Gebäude, Schaffung zeitgemäßer Wohnverhältnisse sowie Umnutzung und Erhalt von ehemals landwirtschaftlich genutzten Gebäuden, Gestaltung eines attraktiven Wohnumfeldes in den Gemeinden sowie Projekte zur Modernisierung von Wohnraum werden durch diese Landesförderung unterstützt und tragen zu einer Strukturverbesserung im Ländlichen Raum bei. Einzelprojekte in Frickingen, Altheim, Owingen, Billafingen, Untersiggingen, Limpach, Neufrach, Tüfingen und Rickenbach wurden in das aktuelle ELR-Programm aufgenommen.