13.07.2018

Minister Strobl übergibt Breitbandförderbescheide an die Stadt Sigmaringen und an die Gemeinde Wald: Über 260.000 Euro für Breitband-Projekte im Landkreis Sigmaringen

13.07.2018

Wie der Sigmaringer Landtagsabgeordnete Klaus Burger (CDU) mitteilt, erhalten die Stadt Sigmaringen und die Gemeinde Wald am heutigen Freitag, 13. Juli, aus der Hand von Digitalisierungsminister Thomas Strobl im Stuttgarter Innenministerium weitere Breitbandförderbescheide. Profitieren wird die Stadt Sigmaringen für den Anschluss der Gemeinde Gutenstein mit einer Fördersumme von rund 249.000 Euro sowie die Gemeinde Wald mit 14.500 Euro für die dritte Tranche der Verlegung von Leerrohren für Glasfaserkabel.

Insgesamt werden105 Breitbandförderbescheide in Höhe von 17,4 Millionen Euro übergeben. Auch 2018 stellt das Land insgesamt einen dreistelligen Millionenbetrag für den Ausbau des schnellen Internets zur Verfügung.

"Ein flächendeckender Breitbandausbau ist die Grundlage für eine gute wirtschaftliche Entwicklung in unserem Land", sagt der Sigmaringer Landtagsabgeordnete Klaus Burger (CDU). Die Versorgung mit schnellem Internet sei grundsätzlich Aufgabe der privaten Telekommunikationsunternehmen. Dort, wo diese nicht investieren, komme der kommunale Breitbandausbau mit staatlicher Hilfe ins Spiel. "Genau an dieser Stelle setzt das Landesförderprogramm an. Es geht darum, den flächendeckenden Ausbau voranzubringen und auch gerade ländlich geprägte Gemeinden nachhaltig attraktiv zu gestalten - als Wohnort, Wirtschaftsstandort und Tourismusziel, betont der Abgeordnete. "Ich bin dem Land sehr dankbar, dass es eine digitale Spaltung zwischen städtischen Zentren und ländlichen Regionen vermeiden will und damit Kontinuität in seiner Förderpolitik für den ländlichen Raum unter Beweis stellt", sagt Klaus Burger abschließend.