22.02.2019

MdL Klaus Burger: Weitere 330.987,64 € Fördermittel für Breitbandausbau fließen in den Landkreis Sigmaringen

22.02.2019

Der Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration Thomas Strobl (CDU) hat heute (22. Februar) im Stuttgarter Innenministerium den Gemeinden Herbertingen, Leibertingen und Stetten a.k.M. Breitbandförderbescheide in Höhe von insgesamt 330.987,64 Euro übergeben. Die Gemeinde Herbertingen erhält 125.537,05 €, nach Leibertingen fließen 185.675, 59 Euro und die Gemeinde Stetten am kalten Markt erhält weitere 19.755,00 €.

Klaus Burger gratulierte den drei Kreisgemeinden und zeigte sich erfreut, dass ein weiterer Mosaikstein zu einem flächendeckenden, leistungsstarken und zukunftsfähigen Breitbandausbau für schnelles Internet gelegt wurde. Die Fördermaßnahme ist Teil des Breitband-Förderprogramms des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration. "Das Land bleibt starker Partner der Kommunen beim Breitbandausbau", sagt Burger. Heute wurden insgesamt 10,5 Millionen Euro für 53 Breitbandprojekte an die Kommunen übergeben. "Schnelle und flächendeckende Breitband-Netze sind die Voraussetzung für neue Geschäftsideen, wirtschaftliches Wachstum und gesellschaftliche Entwicklung - gerade bei uns im Ländlichen Raum", so Burger weiter. "Wir haben uns immer dafür eingesetzt, dass die Förderprogramme von Bund und Land besser miteinander verzahnt werden." Mit der neuen Förderungspolitik sorge das Land jetzt auch dafür, dass das Geld aus Berlin auch in Baden-Württemberg ankommt! Allein bis 2021 will der Bund zehn bis zwölf Milliarden Euro in den Ausbau des schnellen Internets investieren. Deshalb baue das Land in Zukunft sein Förderprogramm auf dem des Bundes auf.

"Wir sorgen dafür, dass die Förderung des Bundes in Höhe von 50 Prozent in ein Ausbauprojekt fließt. Das Land sattelt darauf künftig 40 Prozent obendrauf (statt bisher 20 Prozent). Für den Ausbau der Gigabitnetze haben wir also unseren bisherigen Kofinanzierungsanteil verdoppelt und ermöglichen eine Gesamtförderung bis 90 Prozent", hob Minister Thomas Strobl bei der Verleihung in Stuttgart hervor.

Im Jahr 2018 wurden allein vom Land mehr als 112 Millionen Euro in 541 Breitbandvorhaben investiert - zum dritten Mal in Folge sind damit mehr als 100 Millionen Euro vom Land in den Breitbandausbau geflossen.

"Insgesamt investieren wir bis 2021 eine Milliarde Euro für Digitalisierungsaktivitäten der Landesregierung, etwa die Hälfte davon in das schnelle Internet", so Burger abschließend.