31.10.2012

MdL Burger zu Besuch am Störck-Gymnasium

31.10.2012

Zu seinem Antrittsbesuch kam Klaus Burger, Landtagsabgeordneter für den Kreis Sigmaringen, am vergangenen Freitag ins Störck-Gymnasium.

Beim Treffen mit Schulleiter Stefan Oßwald und Stellvertreter Franz Schweizer stand insbesondere der derzeitige Stand des Bauvorhabens im Zentrum des Gesprächs. Der entstehende Fachraumtrakt ist für alle weiterführenden Schularten im Bereich der Naturwissenschaften und Technik vorgesehen. "Es freut mich außerordentlich zu sehen, dass Bad Saulgau den Mut und die Möglichkeiten hat, gezielt in Bildung zu investieren. Ein großes Kompliment an Bauträger und die Firma Reisch, die hier offensichtlich in kürzester Zeit schon einen enormen Baufortschritt erzielt haben", so Burger. Es sei sicher der richtige Weg, so Burger, in bildungspolitisch turbulenten Zeiten die nötigen Schritte zu unternehmen, den Schulstandort Bad Saulgau zu sichern und das Bildungsangebot stetig zu verbessern. Den sinkenden Schülerzahlen sollte nicht mit purem Aktionismus, sondern mit gezielten Maßnahmen begegnet werden. "Wir sind froh, dass die Stadt einen solchen Neubau realisiert und vertrauen auch auf eine schnelle anschließende Neugestaltung im Zentrum des Altbaus, so dass die räumlichen und pädagogischen Pläne für das so genannte 'Neue Zentrum' auch umgesetzt werden können", sagte Stefan Oßwald. Dabei sei es wichtig, dass auch vom Landtag aus bezüglich der Gymnasien die richtigen Signale gesendet würden. Burger meinte, er nehme die Anregungen gerne auf. "Ich fühle mich ein bisschen, wie man sich eben fühlt, wenn man aus einem Schulgebäude herausgeht - inspiriert aber auch mit einer guten Portion Hausaufgaben versehen", so Burger am Ende des einstündigen Gesprächs.

Von Johannes Koch (Störck-Gymnasium)