23.01.2017

Grüne Woche als Leistungsschau und Verbrauchermesse erfahren

23.01.2017

Mit 166 Ländern und mehr als 1600 Ausstellern ist die Grüne Woche in Berlin die größte Verbrauchermesse für hochwertige landwirtschaftliche Erzeugnisse. Zunehmend ist sie aber auch eine Plattform für Fachkongresse, Gespräche und Diskussionsrunden. Als agrarpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion und Mitglied des Ausschusses "Ländlicher Raum" des Landtags von Baden-Württemberg begleitete der Sigmaringer Landtagsabgeordnete Klaus Birger den Minister für ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk MdL nach Berlin.

Neben den Messerundgängen hatte Burger auch die Gelegenheit mit Vertretern des Deutschen Bauernverbandes, Forstverbänden, Tourismusverbänden und Erzeugern zu sprechen. Dabei wurden auch die Probleme aufgeschlüsselt.

Die Landwirte in Baden-Württemberg belegen im Vergleich aller Länder bei den Unternehmensergebnissen je Arbeitskraft bundesweit den drittletzten Platz. Im Wirtschaftsjahr 2015/16 erwirtschafteten sie nur noch 25.247 Euro pro mitarbeitendem Familienmitglied.

Aber auch andere Themen wie, dass es nur eine gelingende Energiewende mit den Bauern geben kann oder, dass man mit einer besseren Zusammenarbeit von touristischen Destinationen Wertschöpfung für regionale Produkte generieren kann, wurde in Gesprächen erörtert.

Auch Fragen des Tierwohls, Reduzierung von Antibiotika und bessere Dosierung von Pflanzenschutz in der Kombination mit moderner Ausbringtechnik wurden intensiv diskutiert.

Mit einem Bündel neuer Ideen fährt Klaus Burger zurück zu seiner Arbeit im Stuttgarter Landtag. "Mein Eindruck: die Landwirtschaft ist nicht das Problem, sondern Teil der Lösung", sagt der Landtagsabgeordnete.