10.07.2013

Arbeitskreis Ländlicher Raum und Verbraucherschutz besucht Gartenschau

10.07.2013

Klaus Burger: Landesgartenschau bietet viele Chancen für Sigmaringen

Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Klaus Burger waren vergangene Woche die Mitglieder des Arbeitskreises Ländlicher Raum und Verbraucherschutz auf der Sigmaringer Gartenschau zu Gast. Begrüßt wurde die Delegation von Bürgermeister Thomas Schärer und dem Vorsitzenden der Förderungsgesellschaft für die Baden-Württembergischen Gartenschauen mbH Prof. Hubert Möhrle. Auf ihrem Rundgang über das Gartenschaugelände, auf dem sie auch von Projektleiterin Annette Stoll begleitet wurden, zeigten sich die AK-Vorsitzender Paul Locherer (Wangen), der Vorsitzende des Landwirtschaftsausschusses Karl Traub (Ehingen) und die Abgeordneten Dr. Patrick Rapp (Breisgau) und Wolfgang Reuther (Singen) von den Präsentationen und den Landschaftsgestaltungen begeistert. "Die Landesgartenschau bietet die große Chance für Sigmaringen, langfristig Lebensqualität zu sichern und wird das Stadtbild dauerhaft wesentlich prägen"; waren sich AK-Vorsitzender Paul Locherer und Gastgeber Klaus Burger einig. Großartig sei auch das Engagement der Bürgerinnen und Bürger, die sich auf vielfältige Art im Rahmen der Gartenschau einbringen - sei es bei der Pflege des Geländes, als Gästeführer oder an den Eingängen. "Die Begeisterung bei den Sigmaringen kann man deutlich spüren"; freute sich Klaus Burger.
In der Geschäftsstelle des Kreisbauernverbandes schloss sich ein agrarpolitisches Fachgespräch mit Vizepräsident und Kreisobmann Gerhard Glaser und seinen Stellvertretern zum Stand der Agrarreform, insbesondere zum Thema "Sinn oder Unsinn der neuen Mechanismen der Milchmengensteuerung" und weiteren aktuellen Fragen an.